Kindermund

Kindermund

… lang her aber sehr weise…

Ich bringe Katha morgens in den „Kindi“. Sie ist heute gut gelaunt, hüpft und singt neben mir her.

Mittags hole ich sie ab: Muffig, quengelig und voll schlecht drauf…

Ich: „Katrinchen, wo ist deine gute Laune von heute morgen geblieben?“

Katha *pampig*: „Im Kindi!“

oO… wenn sie so schlechte Laune hat, verzieht sich Katha gerne in ihr Zimmer, kann gar nix brauchen und will auch in Ruhe gelassen werden. Ich werde sie später fragen, was denn heute morgen so blöd war… Nach einem sehr „muffigen“ und schweigsamen Mittagessen stapft sie also erst mal davon.

Es vergeht eine halbe Stunde…

Dann kommt Katha strahlend und nett aus ihrem Zimmer und verkündet:

„Mama, ich habe eine Ersatz-Gutelaune gefunden!“

Also mal ehrlich – so was wünsch ich mir (und anderen Leuten) auch öfters! 

5770181494457350410.jpg

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kindermund

  1. Clara Himmelhoch

    Das ist so wunderschön. Ein Kinder- oder Enkelzimmer habe ich hier leider nicht – ich kann aber wirklich mal in meinem Schlafzimmer suchen, da hat sich vielleicht auch was versteckt.
    Kinder sind wirklich sonnigwonnig!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s