NUR ein hoax?

Kurz vor den Osterferien.

Ein paar Siebtklässler kommen aufgeregt: „Haben Sie schon gehört, Frau miez? Bei uns oben in der Wohnsiedlung waren Organhändler unterwegs, so Rumänen und Bulgaren! Die zerren die Kinder, wenn sie sie erwischen, in einen weißen Kastenwagen – und dann hört man nie wieder was von ihnen. Die töten sie und schlachten die Organe aus… Mir wird schon ganz anders, wenn ich das höre… ich geh die Woche nicht mehr raus!“

Frau miez: (5-Minuten-Pausen-gedankenlos): „Was ihr nicht sagt“ (im Kopf: Hä? Wie wahrscheinlich ist das denn? Und keiner fragt nach den Kindern, bisher wird auch keins vermisst – waren wohl Kinder, die eh nicht mehr gebraucht wurden 19.gif Wohl zuviel Rattenfänger von Hameln gelesen? Na ja, die kids sind ja allgemein große Fans von „Urban legends“, alle naslang tun sich irgendwelche Geschichten von „schwarzen Männern“ und so auf -…)

Allerdings ließ mir das Ganze keine Ruhe, ganz besonders stießen mir immer wieder die „Rumänen und Bulgaren“ auf… Ein paar Tage später kam dann die Erklärung in unserem Lokalblatt (ähnlich wie hier, nur ortsbezogen  mit der zusätzlichen Erklärung, dass gerade rumänische Schrotthändler völlig legal in der Gegend sind, um völlig harmlos alte kaputte Fahrräder aufzukaufen – gabs schon öfters.)

 

6003942365543751008.jpg

 

Dacht ich mirs doch. Also – mit diesem Hintergrund – mal sehen, ob die Neuner auch noch an diesen Sch***… geglaubt haben – und die Auflösung mitbekommen haben.

frau miez: „Sagt mal, habt ihr auch schon das mit der Organmafia…“

Neuntklässler: „Ja! voll gruselig! *weiteraufbausch*

Frau miez: Moment mal! Das war ein fake! *erklär*

Neuntklässler: „Schade… wir haben uns schon auf facebook verabredet. Immer, wenn wir die sehen, rufen wir „dreckige Zigeuner, verpisst euch!“

Spätestens hier rauchte Frau miez aus den Ohren. 14.gif Genau so hab ich mir das gedacht – Egal, was man von der Zuwanderung aus dem Osten halten mag, DAS ist ja wohl unterste Schublade – und erzähl mir keiner, das das ein Zufall war! Genau genommen erfüllt der „hoax“ subtil (?) den Straftatbestand der Volksverhetzung, ist übelst rassistisch und aufwiegelnd gegen die Schwächsten – und das in einem Fall, wo findige Menschen versuchten, sich selbst auf die Beine zu helfen und niemand etwas getan hatten… Was für ein Willkommen! Wen verklag ich jetzt? Haben die Macher des Tatortes, der das Ganze lostrat, die möglichen Konsequenzen nicht bedacht?

Im Gegensatz zur Polizei bin ich NICHT der Meinung, dass diese Geschichte, die nun seit Herbst 2011 mit immer wieder neuen Ortsnamen neu aufs Tapet gebracht wird, ein harmloser „hoax“ ist. Sie will gezielt Stimmung machen in der Bevölkerung – dass es funktioniert, haben meine Schüler bewiesen. (Anm: hinter den Schülern stehen auch Eltern, die in diesem Fall MINDESTENS schweigen, wenn nicht zustimmen – sonst wäre das Ganze schon vom Tisch.)

Notiz für nach den Osterferien: Klassenratsstunde über „hoaxe“ und Umgang mit Menschen anderer Ethnien, kurzer Ausflug ins Dritte Reich. Muss!

 

mehr dazu hier: http://www.mimikama.at/allgemein/die-organmafia-in-essen-und-duisburg-ein-fake-verbreitet-angst/

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „NUR ein hoax?

  1. Pipa

    Auch bei uns in Wien sind die Rumänen und die Bulgaren „die Bösen“ (wurscht, für was ), früher die Ungarn und die Polen…..achja. Und natürlich die „bösen Zigeuner“….

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s