Korrekturen mal wieder

Viel Neues habe ich auch diesmal wieder aus den Aufsätzen gelernt.

Zum Beispiel, dass man sich vor einer Höchstleistung erst einmal sportlich „erhärten“  muss. Oder sich überhaupt einmal vorbereiten, und zwar „körperlich und mentalisch.“ Ok, solange es nicht „diabolisch“ ist ^^

Das gilt natürlich für die Russin, die Polin und die Deutschin.

Und dann waren noch diese Stellen:

a) ein Beispiel wunderbarerSelbsterkenntnis:

6243369995706818008.jpg

b) trieb mir die Schamesröte ins Gesicht – aber abgesehen glaube ich davon kein Wort. Unter Palmen und so müsste doch einiges mehr gehen:

6243370551409760328.jpg

Ja.

Und dann gab es noch einige Kleinigkeiten bei der Englischübersetzung.

„Was kostet die Fahrt für meinen Sohn?“ – „What does the boy cost? The boy costs half price!“

„Are there any tickets left“? – „Gibt es links ein Ticket?“

Advertisements

Ein Gedanke zu „Korrekturen mal wieder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s