Picasso war UUURalt

Heute zum zweiten Mal aufgrund ausufernder Krankheitswelle Vertretung bei den Einsern gehabt.

Umh, ein kleiner Schritt im Gebäude, aber ein gewaltiger Sprung für mich, die eher auf endpubertäres Chaos gepolt ist…

Nachdem ich Mathe am Montag (eine Auftragsarbeit der erkrankten Frau V., Klassenlehrerin) wohl tendenziell eher an die Wand gefahren habe (ehrlich, Satz des Phytagoras ist einfacher einzuführen als Minusrechnen im Zahlenraum bis 20 bei 6jährigen!) beschloss ich, mich heute darauf zu reduzieren, womit ich in nahezu jeder Klassenstufe spontan auf Begeisterung stoßen kann: Xang und Musik mit Kreativem.

„Cool, eine Gitarre!“

Wir singen ein paar Lieder, mit viel Spaß und Bewegungen, zuletzt das Lied mit den zwei dicken Igeln in der Pfütze, und ich rege an, weil das doch so ein lustiges Bild im Kopf ist, das wir das doch jetzt alle mal malen und der Frau V. mit guten Besserungswünschen schicken könnten.

„ich kann aber keinen Igel malen, Frau M. hilfst du mir?“

Ich zeige an der Tafel, dass ein Igel ganz einfach sein kann, wenn man ein paar simple Grundformen verwendet.

„Booh Frau M., kannst du aber gut malen!“ (9.gif ehm, die Latte liegt da bei Erstklässlern nicht sehr hoch)

„Ach, bis du so alt bist wie ich, kannst du du das auch, – oder sicher noch besser, ist alles Übung!“

lange – lange – lange Denkpause… dann:

„Wie alt ist eigentlich Frau V.?“

Seitdem überlege ich, was denn da im Erstklässlerkopf vorging… werde meine Kollegin sofort auffordern, etwas zu „malen“ (besser: zeichnen), wenn sie wieder da ist, damit ich ihr korrektes Alter bestimmen kann!

Advertisements

3 Gedanken zu „Picasso war UUURalt

  1. pimalrquadrat

    Bitte berichten! Das könnte interessant werden. XD

    Übrigens, es ist auch sauschwer, den Kleinen das Rechnen im Bereich 1-20 beizubringen. Ich mein, wie erklärt man Trivialitäten, und zwar so, dass die das verstehen? Mit ein Grund, warum ich garantiert keinem Grundschüler Mathe erklären mag. ^^‘

    Antwort
    1. errollbundelfeuerstein Autor

      Das SChwierigste daran war für mich diese unglaublich große Schere im Vorwissen. Erstes Kind mit Blick aufs Einführungsbild: „Hurra! Endlich rechnen wir minus!“ Zweites Kind: (Schau mal, da haben 6 Kinder auf der Bank gesessen *Kind zählt laut*, jetzt gehen zwei weg. Wie viele sitzen noch da? *ratloser Blick* -> „neunzehn?“

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s