Saubande, pubertierende oder: der alltägliche Wahnsinn

Melina ist nach dem Vormittagsunterricht nicht mehr erschienen – der Nachmittagsunterricht findet ohne sie statt. Keiner weiß was.

Mrs M: Hat es in der 5. /6. Stunde Sport irgendein Problem gegeben?* Hat sie irgendwie gesagt ihr wäre schlecht oder so?

(*das wäre nicht neu: Zickenkrieg vom Feinsten beim Parcours durch die Halle – das hat was…)

Asli: Nö, der gings gut. Die ist nur die ganze Zeit durch die Halle gerannt und hat „Penis“ geschrien.

Stimme aus dem off: Na kein Wunder, dass sie dann nachmittags nicht mehr „gekommen“ ist. Muha.

 

Meanwhile: Nermal (13) kommt 7 Minuten zu spät zum Nachmittagsunterricht. Er ist blass um die Nase und jammert: Mrs M, ich hab so Bauchweh… dann muss er aufs Klo.

Gespräch im Lehrerzimmer nach dem Nachmittagsunterricht: Ach Mrs M, wenn ich dich grad sehe – der Nermal, der gehört doch zu dir? (Äh, ja?) Den hab ich in der Mittagspause im Park gesehen, mit 2 Neunern, da hat der geraucht. Also der Nermal. Wollte wohl den Größeren imponieren.

Ach DAHER… Jetzt wird mir einiges klar…

Advertisements

3 Gedanken zu „Saubande, pubertierende oder: der alltägliche Wahnsinn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s