phubbing

Schon merkwürdig, wie ein neues technisches Gerät den Bedarf nach neuen gesellschaftlichen Regeln erzeugt…

Noch nie in der Geschichte der Menschheit konnten wir egal an welchem Ort gleichzeitig über so viele Kanäle kommunizieren wie heute.

Wie traurig das enden kann, guckstu hier:

Jetzt gibt es sogar einen englischen Begriff für das Verhalten im Video: „phubbing“. (neue Verhaltensweisen erzeugen also auch neue Wörter!1.gif)

„Stop phubbing!“ weist jemanden darauf hin, dass er/sie sich gerade verletzend bzw. zurückweisend gegenüber anderen verhält, indem er/sie sich mit dem smartphone/Handy beschäftigt statt mit live anwesenden Personen.

Klar, dass das Video besonders krass ist, um die Problematik zu verdeutlichen, aber in meiner Generation konnte es dafür noch keine „Erziehungsgrundsätze“ geben, d.h. Regeln mussten/müssen im Umgang miteinander erst einmal geschaffen werden.

Ein Student aus Melbourne hat dazu eine Initiative gegründet – siehe folgende hinreißende Seite:

http://stopphubbing.com/

Allerdings gibt es auch Situationen, in denen phubbing (wenn das denn überhaupt noch unter den Begriff fällt) recht praktisch sein kann:

In Bussen, Bahnen, Aufzügen ist man wohl oder übel mit Unbekannten zusammengepfercht. Wenn man keine Lust auf sozialen Kontakt hat und nicht weiß, wo man seine Augen korrekterweise hintun soll, signalisiert ein Fummeln am Handy erfolgreich: „Ich will nichts von dir, und ich mag gerade auch nicht angesprochen werden. Nein, ich glotz niemanden hier blöd an – ihr seht ja alle, ich bin HÖCHST beschäftigt“ – – – Aber diese Aufgabe erfüllen seit langem auch Bücher und Wartezimmerzeitschriften…1.gif

Was nervt euch an Handyangewohnheiten?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, was haltet ihr für sinnvoll?

Wann schaltet ihr ab?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s