Korrekturen, Bildung und Flüchtlingskinder

Zunächst mal der Tatbestand:

6347935647793918572.jpg

Folgende Beobachtungen sind zu machen: Stellt man ein angezündetes Teelicht in (gefärbtes) Wasser und stülpt man ein Glas darüber, passieren zwei Dinge:

1. Die Kerze geht aus.

2. Der Wasserstand IM Glas steigt gegenüber dem Wasserstand außerhalb.

Warum?

1. Die Kerze hat den Sauerstoff verbraucht, den sie zum Brennen benötigt.

2. Da ein Gasbestandteil der Luft (O2) sich im Glas verändert hat („verbraucht ist“39.gif -> Alltagssprech), ist der Druck der Luft von außen, die noch O2 enthält, größer als innen, so dass von außen Wasser in das Glas gedrückt wird – und zwar  so viel, wie vorher der Anteil an O2 war. Daher wird das Wasser auch nie bis GANZ oben steigen, weil die Luft noch andere Gase enthält, die nach wie vor vorhanden sind.

(Anm. Kommt mir jetzt bitte nicht mit chemisch korrekten Pedanterien. CO2 und Zeugs wird später noch durchgenommen.)

______________________________________________________________________

Jetzt kommen die Schüler zu Wort (NACHDEM wir das gemacht, beschrieben,besprochen und erklärt haben – > Arbeit): „Beschreibe und erkläre diesen Versuch! (siehe Bild)“

S1: Die Kerze ist ausgegangen, weil wir einen Becher darüber gestülpt haben.

S2: Luft hat Waser mit Kerz nach oben gedruckt. Dem Luft innen hat jede secund weniger sauerstoff und Kerz aus. Luft ausen kann nach innen drucken.

Jetzt seid ihr dran. Viel Spaß beim Punktevergeben! 1.gif

Advertisements

2 Gedanken zu „Korrekturen, Bildung und Flüchtlingskinder

  1. muttern

    Gibt es bei Euch keine Regelung, dass man bei Kindern mit noch sehr mangelhaften Deutschkenntnissen die Benotung der sprachlichen Komponente aussetzen kann?

    Antwort
    1. errollbundelfeuerstein Autor

      Doch natürlich, und das tue ich auch. Verrate ich halt doch etwas mehr: der zweite Schüler hat den Hintergrund des Versuches im Wesentlichen erfasst und dafür von mir auch die volle Punktzahl bekommen. Er ist erst seit zwei Jahren in Deutschland und wird seine mangelhafte Grammatik auf jeden Fall noch ausbügeln. In einem wissenschaftlichen Fach sehe ich es (in diesem Stadium) nicht ein, falsche Rechtschreibung oder Grammatik / Ausdrucksvermögen mitzubewerten, das würde das Ergebnis krass verfälschen.
      Der erste Schüler hat zwar einen korrekten deutschen Satz geschrieben, aber die Bedeutung des Versuches überhaupt nicht verstanden. Seine Erklärung ist qualitativ in etwa vergleichbar mit „Woher kommt elektrischer Strom? – aus der Steckdose!“. Das kann ein Zweitklässler* ohne Vorkenntnisse so leisten – „Steckenbleiben in phänomenologischen Alltagsbeobachtungen“. Nicht einmal das Wort „Luft“ ist im Zusammenhang erwähnt. Vielleicht geht die Kerze ja aus, weil sie nicht eingesperrt sein will? Oder weil sie unter dem Glas keine Geräusche mehr hört? 😉 Ergo: Null Punkte für die 1.
      (*die erwähnten Beispiele sind Hauptschüler, 13 Jahre alt)

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s